Prävention - Eigenverantwortung

Prävention – Gesundheitliche Eigenverantwortung stärken

Gesundheit leben, lebt von der Einfachheit im Alltag …

Das Kneipp-Gesundheitskonzept ist ein Präventionskonzept für alle Menschen, jeden Alters und Portemonnaie. Sie kennen sicherlich auch den Spruch: Vorbeugen ist die beste Medizin. Hier setzt das Kneipp-Gesundheitskonzept an und erhebt den Anspruch: Gesundheit tagtäglich leben und „einfach machen“ im Doppelsinn.

Im Vordergrund steht dabei die Primärprävention. Hierbei handelt es sich um den Erhalt der Gesundheit bzw. Vorbeugung von Krankheiten. Sie richtet sich an jeden gesunden Menschen, unabhängig von Alter und sozialer Lage.

Präventionszitat Sebastian Kneipp und das schon vor 150 Jahren …

„Gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür. Wenn die Menschen nur halb so viel Sorgfalt darauf verwenden würden,  gesund zu bleiben und verständig zu leben, die Hälfte der Krankheiten bliebe ihnen erspart.“

Dieses Zitat von Sebastian Kneipp ist heutzutage aktueller denn je. Es reicht nicht nur aus zu wissen, wie die eigene Gesundheit zu erhalten ist, sondern das wir auch aktiv selbst etwas dafür tun.

Was Sie persönlich zur Erhaltung Ihrer Gesundheit tun sollten

  1. Ihre Grundhaltung sollte sein: „Ich alleine bin für meine Gesundheit und die Erhaltung meiner Gesundheit dauerhaft verantwortlich.“
  2. Wählen Sie daher Methoden und Mittel, die Sie dauerhaft auch zu Hause anwenden können und für Sie bezahlbar sind.
  3. Wählen Sie nur Methoden aus, die Ihnen Freude bereiten und Spaß machen, alles andere wird Sie vom Vorhaben nur abbringen.
  4. Geben Sie dem Thema Gesundheit Priorität, indem Sie mindestens 3 x die Woche dafür einen festen Zeitblock von mindestens 30 Minuten einplanen.
  5. Analysieren Sie im 1. Schritt Ihre heutige Situation, was unnötige Zeitfresser sind und was Ihnen häufig Stress verursacht.
  6. Legen Sie dann fest, welche Situationen Sie am meisten belasten und womit Sie bei der Veränderung starten wollen.
  7. Das Kneipp-Gesundheitskonzept kann Ihnen vielfältige und leicht anwendbare Methoden in allen Lebensbereichen aufzeigen. Anregungen finden Sie u. a. hier auf der Blogseite.
  8. Es geht darum: Einfach, gesund und stressfrei zu leben. Warum nicht Prävention, die auch einfach funktioniert?

Warum Prävention als Vorbeugung generell wichtig ist …

Unsere schnelllebige Gesellschaft, der demografische Wandel, Anspruch und Wirklichkeit, die daraus negativen Verhaltensveränderungen und der scheinbar nicht mehr vermeidliche Digitalwahnsinn führen zu Stress, Hektik und damit zur Krankheit, unabhängig vom Lebensalter. Deutlich wird das u. a. durch die rasant wachsende Anzahl an Fachkliniken im Bereich „Burnout“ und alle Angebote und Leistungen rund um das Thema „Stress“.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) benennt Stress als größtes Gesundheitsrisiko des 21. Jahrhunderts. Der Gesundheitsreport 2020 belegt, dass die Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen so hoch ist wie nie. Daher auch nachvollziehbar, dass der Werte-Index 2020 der deutschen Konsumenten, den Wunsch nach Gesundheit priorisiert und auf Rang 1 versetzt. Grund genug damit anzufangen, dem Stress endlich entgegenzuwirken.

Doch was tun, wenn sich das Hamsterrad immer schneller dreht und enger wird?

Die Lösung dieses Problems geht nur über Eigenverantwortung, für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen. Eigenverantwortung bedeutet, sich bewusst mit den eigenen Möglichkeiten und Grenzen auseinanderzusetzen (Element Lebensordnung als Zentralelement).

Unser persönlicher Lebensstil sowie unsere Lebensumgebung stehen dabei unmittelbar im Zusammenhang mit unserem Gesundheitszustand. Das heißt, wir selbst beeinflussen unsere Gesundheit durch unseren geführten Lebensstil. Nicht die Menschen um uns herum sind verantwortlich etwas zu verändern, sondern jeder für sich selbst: Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Gesundheitspolitik fordert zu Recht Eigenverantwortung von uns ein …

Der gesellschaftliche Anspruch an die Gesundheitspolitik ist heute, Gesundheitsleistungen für alle gleichermaßen zugänglich und finanzierbar zugleich zu machen. Das setzt voraus, dass wir uns auch gesellschaftlich mit dafür verantwortlich fühlen und auch eigenverantwortlich handeln. Gesundheit wird durch das persönliche Verhalten mit beeinflusst, das sollten wir bei allen Forderungen niemals vergessen.

Aufgrund der steigenden Gesundheitsausgaben (u. a. durch Forschung, Entwicklung) ist es doch nur logisch, dass unsere Gesundheitspolitik vermehrt an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert. Wir alle wollen doch möglichst lange leben und bei Bedarf auf die fortschrittlichen medizinischen Möglichkeiten zurückgreifen können.

Daher ist es für die Zukunft auch weiterhin unvermeidbar, dass wir keine unnötigen Leistungen unserer Gesundheitskassen in Anspruch nehmen und wir Leistungsbereiche möglichst auch selbst finanzieren, wenn sie uns zuzumuten sind. Auch hier setzt die Eigenverantwortung eines jeden an. Wer in einer gesundheitlichen Solidargemeinschaft leben möchte, hat sich auch solidarisch im Bereich staatlicher Gesundheitsversorgung so zu verhalten. Klingt hart, so ist aber die Realität.

Gesundheitliche Eigenverantwortung unverzichtbar im 21. Jahrhundert …

  1. Umdenken ist erforderlich

Vor den ganzen stattfindenden Gesundheitsreformen in den letzten 25 Jahren waren wir es gewohnt, aus den „Krankenhassen“ (heute Gesundheitskassen) zu schöpfen. Entscheidungen und Verantwortungen wurden uns teilweise abgenommen, Ärzte konnten noch großzügig in der Verschreibung von Leistungen sein, auch Kuren waren selbstverständlich, der Arzt durfte auch noch für Gesundheitsaufklärung Zeit haben gegenüber dem Patienten, Wirtschaftlichkeit stand weniger im Vordergrund, der wirtschaftliche Reparaturmedizin-Gedanke war nicht fokussiert. Viele Menschen tun sich mit den heutigen Veränderungen sehr schwer. Daher sind einfache umsetzbare Konzepte für die Eigenverantwortung mehr denn je gefragt. Gesundheit leben sollte daher nicht schwer sein.

  1. Der demografische Wandel wird von vielen nicht berücksichtigt

Der demografische Wandel  beeinflusst die Bevölkerungsstruktur. Auch wenn die Geburtenrate wieder leicht angestiegen ist, kommen in Deutschland heute weniger Kinder zur Welt als früher und das bei steigender Lebenserwartung. Das hat zur Folge, dass sich unsere Gesundheitspolitik noch massiv verändern wird. Es macht daher Sinn, sich auf gesundheitliche Eigenverantwortlichkeit einzustellen, damit unser Gesundheitssystem letztendlich nicht kollabiert, oder für uns alle noch kostenintensiver wird. Dafür sind wir alle mit verantwortlich.

  1. Veränderung in den Arbeitswelten

Die Entwicklung Deutschlands von einer Bauerngesellschaft hin zur Industrialisierung und die heutige Entwicklung zu einer immer mehr steigenden Dienstleistungsgesellschaft, die durch Digitalisierung geprägt und massiv verändert wird, macht eigenverantwortliches Handeln erforderlich. Wenn wir uns und unseren Körper noch beherrschen wollen, sollten wir keine Zeit verlieren, sonst verlieren wir uns in der Zeit.

  1. Moderne Medizintechnik und Forschung in der Pharmaindustrie

Wir können uns glücklich schätzen, heute über eine so hervorragende moderne und technikgestützte Medizin zu verfügen. Sie macht Gesundheitsvorsorge mit Früherkennung möglich und liefert uns zugleich sinnvolle Medizinpräparate, die unser Leben auch maßgeblich verlängern können. All das kostet Zeit und Geld, in die unsere Gesundheitspolitik investiert mit der Folge, Eigenverantwortung von uns im Gegenzug einzufordern.

  1. Ärzte im Wandel

Der Arzt heute fühlt sich eher als Manager in der Funktion eines Arztes, leider oft zu Lasten des Patienten. Das ist letztendlich nicht gewollt von ihm und entspricht nicht seiner Berufsethik. Dennoch ist er Teil unseres Gesundheitssystems und muss sich den Anforderungen und Herausforderungen der heutigen Gesundheitspolitik stellen. Daher ist es unerlässlich, dass wir in unsere eigene Gesundheitskompetenz mit investieren und uns mit dem Arzt gemeinsam für unsere Gesundheit verantwortlich fühlen. Für den Arzt hat das auch zur Folge, dass sich die Arzt-Patient-Beziehung ebenfalls einem Wandel vollzieht, indem er einen eigenverantwortlichen, anspruchsvollen und informierten Patienten vor sich hat.

Fazit und Chance zugleich …

Unser Gesundheitszustand und bezahlbare Gesundheit ist also durch unsere Eigenverantwortung stark beeinflussbar. Dass das auf eine einfache Art und Weise tagtäglich funktionieren kann, trotz unserer schnelllebigen Zeit, belegt und beweist das Kneipp-Gesundheitskonzept, welches stets weiterentwickelt und durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt wurde.

Hier trifft Tradition, also der Erfahrungsschatz und Lebensklugheit, auf moderne zeitgemäße Lebensführung. Also, warum „Gesundheit leben“ schwer machen, wenn es doch letztendlich einfach und kostensparend funktionieren kann und wir so unserem tagtäglichen Stress leicht entgegenwirken können.

Kneipp-Coaching ist somit die Hinführung zu einem eigenverantwortlichen gesunden Lebensstil, mit altem und neuen Wissen gepaart: „Bewährtes erhalten, Neues gestalten“. Das Motto im Coaching ist: Hilfe zur Selbsthilfe, um unsere eigene Gesundheitskompetenz zu steigern, Prävention selbstverantwortlich auszuführen und gesellschaftliche Verantwortung  gleichermaßen zu übernehmen.

Nachfolgend einen Podcast Tipp, indem es um das Thema geht: „Unser Gesundheitssystem neu denken“.

Das Kneipp-Coaching umfasst alle 5 Kneipp-Elemente gleichermaßen, abgestimmt auf den persönlichen Bedarf meines Kunden:

Inhalte Element Lebensordnung (Eigenverantwortung als Zentralelement):

  • Umgang mit der Zeit – denn der Tag hat nur 24 Stunden
  • Stressmanagement: Bewusste Ordnung und innere Ordnung
  • Kommunikation: Ziel- und wertorientiertes Denken und Handeln
  • Work-life-balance: Leben in Balance durch An- und Entspannung
  • Ökologie & Ökonomie im Einklang: Mit sich und der Umwelt „ressourcenschonend“ umgehen

Inhalte Element Wasser:  

  • Wasser als Lebensgrundlage verstehen und nutzen:
    • als Genussmittel
    • als Therapeutikum
    • als Schönheitsmittel
    • zum Wohlfühlen

Inhalte Element Bewegung:

  • Regelmäßige Bewegung sinn- und maßvoll in den Alltag integrieren
  • Ausdauer und Koordination gleichermaßen stärken (Herz-Kreislauf-System)
  • Unter Berücksichtigung der Vorlieben und des eigenen Lebensrhythmus

Inhalte Element Ernährung:

  • Ernährung und Genuss gehören zusammen
  • Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheit verstehen
  • Ernährung als Voraussetzung für das Wohlbefinden
  • Fastenzeit ist Wohlfühlzeit und kann zum Neustart verhelfen

Inhalte Element Kräuter:

  • Als vielseitiger Helfer für Gesundheit und Wohlbefinden
  • Eigenverantwortliche Selbstbehandlung bei leichten gesundheitlichen Störungen
  • Nicht die Natur beherrschen wollen, sondern beherrscht mit ihr umgehen

Ich freue mich, mit Ihnen Ihr persönliches Kneipp-Gesundheitskonzept zu gestalten und umzusetzen.